NESTMODELL

Ein neuer Weg durch das Leben mit Kindern nach der Scheidung

Für Sie und Ihre Kinder

DAS KONZEPT

Das Nest-Parenting-Modell bietet eine neue Möglichkeit der Kindererziehung nach Trennung oder Scheidung und ist einzigartig kindzentriert. Es bietet Eltern die Möglichkeit, in eine neue Lebensphase einzutreten und gleichzeitig die Bedürfnisse ihrer Kinder nach Kontinuität und Beständigkeit in einer liebevollen Umgebung zu wahren.

Aus amtlichen Statistiken über Trennungen, die auch andere rechtliche Alternativen neben der Ehe beinhalten, ist bereits bekannt, dass in vielen europäischen Ländern sowie den USA eine Scheidungsrate von 50 Prozent erreicht wird. Das Konzept der Ehe als soziale Einrichtung zur wirtschaftlichen Sicherheit und als Ort der Kindererziehung ist zu einer eher volatilen Vereinbarung geworden, die leicht gekündigt werden kann.

Es gibt ein Missverhältnis zwischen den weit verbreiteten Trennungen und Scheidungen und den wenigen Möglichkeiten, wie man danach sein neues Leben beginnen kann. Derzeit gibt es nur zwei vorherrschende Modelle für die Kindererziehung nach der Trennung: (1) Das Residenzmodell, bei der die Kinder mit dem betreuenden Elternteil zu Hause bleiben, während der andere Partner zum besuchenden Elternteil wird; und (2) das Wechselmodell, bei dem die Kinder zwischen jedem Elternhaus hin und her ziehen. Dieses findet man häufiger in einigen nordeuropäischen Ländern. Natürlich hat jedes dieser bestehenden Modelle gravierende Nachteile, da im ersten Fall ein Elternteil im Wesentlichen aus dem täglichen Leben der Kinder vertrieben wird, während im zweiten Fall das Pendeln zwischen zwei Wohnorten für den Nachwuchs sehr anstrengend und unbequem sein kann. Daher ist es dringend erforderlich, ein alternatives Modell bekanntzumachen: Das Nestmodell.

Je nach Situation nach der Scheidung kann es durchaus sein, dass in bestimmten Fällen eine der anderen beiden ersten Optionen völlig ausreichend ist. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle werden Kinder jedoch unter den psychologischen Folgen gescheiterter Konfliktlösung, dem Verlust ihrer vertrauten Umgebung und einer anhaltenden Unsicherheit leiden. Darüber hinaus wird bei den Eltern die anfängliche Erleichterung nach der ersehnten Trennung rasch abnehmen: Der alleinige Elternteil – meist die Mütter – trägt beim Residenzmodell die größte Last für die Erziehung und Betreuung der Kinder. Sie haben dann oft das Gefühl, dass ihre persönliche Entwicklung durch diese Regelung eingeschränkt wurde, während die Väter mit dem Verlust ihrer väterlichen Rolle und ihrer Beschränkung auf bloße finanzielle Unterstützung konfrontiert werden. Die Terminvereinbarung für Besuche der Kinder gehört in der Regel bei diesen Trennungsmodellen dazu.

„Der Konflikt sollte nie über den Bedürfnissen der Kinder stehen.“

– Valeria Hale

[ Bisherige Scheidungsmodelle ]

Traditionell gibt es zwei Möglichkeiten, nach der Trennung mit Kindern zu leben: Das Residenzmodell oder das Wechselmodell.

[ Das Nestmodell ]

Das Nestmodell kann dem Nachwuchs helfen, zu lernen, wie man Konflikte im Leben löst, wie man auch in schwierigen Zeiten widerstandsfähig bleibt, wie man die Freude am Kindsein bewahren kann und die Angst vor dem Verlust eines Elternteils überwindet.

[ Neue Möglichkeiten für die Eltern ]

Warum das Nestmodell Ihnen Türen öffnet, um neu ins Leben zu starten

[ Voraussetzungen für die gemeinsame Erziehung ]

Was wird beim Co-Parenting benötigt? Wie sieht es mit den Finanzen aus? Wie trennt man sein Leben und teilt sich gleichzeitig die Erziehung?

[ Tägliches Leben mit dem Nestmodell ]

Klare Erwartungen, Dos und Don’ts, wie man das Leben im Nest organisiert. All dies erfordert Zeit, Organisation und Geduld

[ Die Trennung trotz allem überwinden ]

Irgendwie müssen die Eltern durch die Trennung gehen. Von uns zu mir

Kontakt

An der Steinlache 10, TOP 1

Hard 6971

Österreich


kontakt@nestmodell.info

Vielen Dank, dass Sie uns alle Fragen zu unserer Initiative oder der Website mitteilen.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.